Rechtsanwaltskanzlei Weber Hermeskeil

Herzlich willkommen auf der Webseite der Rechtsanwaltskanzlei Weber

Auf den folgenden Seiten möchten ich Ihnen meine Rechtsanwaltskanzlei vorstellen.

Bitte wählen Sie im Menü Oben die Punkte aus, über die Sie nähere Informationen erhalten möchten.

Ich berate und vertrete im hiesigen Raum ansässige Unternehmen, Handwerksbetriebe, Privatpersonen und Vereine. Bei Unternehmen und Handwerksbetrieben stehen Forderungseinzug, privates Baurecht und Arbeitsrecht im Vordergrund. Bei Privatpersonen berate und vertrete ich vorwiegend Familienrecht und Erbrecht, aber auch hier Arbeitsrecht. Ständig bin ich tätig als Nachlasspfleger und Testamentsvollstrecker.

Ich würde mich freuen, wenn sie mich im Beratungsfall oder im Streitfall beauftragen würden.

Ich hoffe Ihr Interesse für ein weiteres Anschauen meiner Webseite geweckt zu haben.

RA Franz-Josef Weber

 

Presse / Aktuelles:

Familienrecht

Aufgrund der neu eingeführten Mütterrente erhöht sich die Rente für Frauen, welche in den vergangenen Jahren Kinder geboren haben.

Dies hat auch nachträglich Auswirkungen auf Entscheidungen im Versorgungsausgleich bei Scheidungsverfahren, welche bereits Jahre zurückliegen. Da sich rückwirkend die Versorgungsanwartschaften durch die Einführung der Mütterrente geändert haben, ist der Versorgungsausgleich neu zu berechnen, so das sich in der Regel der Versorgungsausgleich ändert, wenn die Geringfügigkeitsgrenze überschritten ist.

weiterlesen...

Familienrecht

Beispielsfall:

Die Eheleute haben gerade ihr eheliches Einfamilienhaus fertig gestellt, welches ihnen zu je 1/2 gehört. Der Baukredit ist relativ hoch und valutiert noch voll. Es kommt zur Trennung und die Eheleute besprechen untereinander die Auseinandersetzung des Hausanwesens und gehen dann gemeinsam zum Notar, wobei dann der Ehemann das Haus übernimmt gegen einen Herauszahlungsbetrag und gleichzeitig die Ehefrau im Innenverhältnis von den Bankschulden freistellt. Dieser Herauszahlungsbetrag wird dann auf den Baukredit draufgesattelt und belastet den Ehemann monatlich erheblich.

weiterlesen...